Apraxie

Bei einer Sprechapraxie, die sehr oft zusammen mit einer Aphasie auftritt, liegt eine Beeinträchtigung in der Planung der Sprechbewegungen vor.
Fehler drücken sich hauptsächlich in der Artikulation und durch Veränderung der Dynamik, der Melodie und des Klanges aus.
Je nach Schwere der Störung fällt ein Patient mit einer Sprechapraxie beim Sprechen u.a. durch Suchbewegungen auf, um einen Laut, eine Silbe oder ein Wort zu äußern. Außerdem kann das Sprechtempo gestört sein. Jedoch können diese Patienten auch fehlerfrei sprechen, was sich durch so genannte "Inseln störungsfreier Produktion" bemerkbar macht.

Verordnungen zur Behandlung von neurologischen Störungsbildern (Aphasie, Dysphagie, Dysarthrie, Apraxie) stellt in der Regel der Hausarzt oder der Neurologe aus.

Unsere Praxis führt natürlich auch ärztlich verordnete Hausbesuche durch.

 
Navigation Navigation schließen