Poltern

Beim Poltern handelt es sich um eine Störung im Redefluss, die häufig nicht so ohne weiteres erkannt wird. Menschen, die poltern, fallen dadurch auf, dass ihr Sprechen zu schnell, "ohne Punkt und Komma", ist. Dies ist eine Folge von verschiedenen Wahrnehmungsproblemen, wie z.B. der Zeitgleichheit von Gedanken und Sprechhandlung, der Verarbeitung von Höreindrücken und/oder der motorischen Umsetzung von Sprache. In der Regel können polternde Menschen ihr eigenes "zu schnell sprechen" nicht wahrnehmen und daher auch nicht einfach selbst korrigieren.